Archiv der Kategorie: Allgemein

Interview mit dem “Bündnis für Demokratie und Toleranz”

Ich habe dem “Bündnis für Demokratie und Toleranz” vor einiger Zeit ein Interview gegeben. Das hatte ich hier noch gar nicht geteilt. Es geht u.a. um Bautzen und Sachsen.  Das Bündnis hat mich im Mai am “Tag des Grundgesetzes” als “Botschafterin für Demokratie und Toleranz” ausgezeichnet, was nicht allen Menschen gefallen hat.

Hier auch nochmal Film, der bei der Preisverleihung gezeigt wurde:

Alltagsrassismus (Gastbeitrag)

Gastbeitrag von Michelle Bray (Redebeitrag von dem Picknick “Kein Platz für Rassismus am 12. August 2018 in Bautzen) 

Alltagsrassismus. 

Das Wort wird in Bautzen häufig genutzt um Situationen zu beschreiben wie: Frau mit Kopftuch wird auf der Straße ins Gesicht gespuckt. Das ist abartig. Menschen mit Fuchterfahrung, POC und MigrantInnen werden auf der Straße, mit Schreckschusspistolen bedroht, Drohungen an Wände gesprüht. Das ist ekelhaft. Und Rassismus. Und Alltag. Hier. Jetzt.  

Alltagsrassismus (Gastbeitrag) weiterlesen

Ein Nachruf auf die Drews-Debatte (Gastbeitrag)

Gastbeitrag von Marcel Fischer 

Die Debatte um Jörg Drews ist entschieden. Drei Fraktionen des Stadtrates, die insgesamt 20 von 33 Stadträten umfassen, verteidigen Drews. Dazu kommen noch der AfD-Bundestagsabgeordnete Karsten Hilse sowie der ehemalige NPD-Kreisvorsitzende Marco Wruck. Ein klarer Sieg nach Punkten und soweit auch ziemlich unspektakulär. Das Besondere an der Sache: Die Diskussion wurde entschieden, ohne dass sie geführt wurde. Tenor der nichtgeführten Diskussion: „Er schafft Arbeitsplätze und spendet.“ „Nur wer ebenso viel leistet wie Drews, darf ihn kritisieren.“ Die CDU-Fraktion beschwor sogar das Bild einer DDR 2.0.

Ein Nachruf auf die Drews-Debatte (Gastbeitrag) weiterlesen

Ein Tweet unter vielen… 

Derzeit erhitzt ein Tweet die Gemüter in Bautzen. Er erhielt damals kaum Aufmerksamkeit auf Twitter. Erst nachdem er als Screenshot auf Facebook immer wieder (und auch gerade jetzt wieder) geteilt wurde, wird er in Bautzen immer wieder von einigen Menschen als „Prototyp“ für mein Twitterverhalten angesehen und missbraucht. Ich möchte deshalb hier kurz auf den damaligen Tweet und seinen Kontext eingehen und im Anschluss einen sehr, sehr kurzen Einblick in meine „Twitterverhalten“ der letzten Monate geben – einen Eiblick in das, was ich auf meinem Account alles teile und dokumentiere, damit sich vielleicht der eine oder die andere ein Bild davon machen kann, was ich hier auf Twitter so treibe. Das geht übrigens auch ohne Anmeldung bei Twitter jederzeit unter https://twitter.com/Schmanle oder über die linke Seitenleiste hier auf dem Blog.

Ein Tweet unter vielen…  weiterlesen

Protokoll des Behördenversagens (Gastbeitrag)

Gastbeitrag von Bruno Rössel (Helferkreis Neukirch und Pate bei „Bautzen bleibt bunt“)

Schließung der Gemeinschaftsunterkunft Neukirch:
Wie die Bautzener Ausländerbehörde Integrationsverweigerung betreibt und die Öffentlichkeit belügt.

Am 17. Januar klingelte bei den Aktiven des Neukircher Helferkreises, der seit einigen Jahren schon Geflüchtete beim Ankommen im Ort unterstützt, das Telefon. Die Ausländerbehörde des Landkreises Bautzen teilte mit, dass die Gemeinschaftsunterkunft im Ort zum 30. April 2018 geschlossen werde – und bot Zusammenarbeit an. Ein Angebot, das uns überraschte – die Antirassist*innen und Unterstützer*innen von Geflüchteten im Landkreis wissen, was gemeint ist – und mit Hoffnung erfüllte. Hoffnung darauf, dass es uns gelingen könnte, wenigstens die Asylsuchenden in Neukirch zu halten, die eine Arbeit gefunden, eine Ausbildung begonnen haben, oder in der Umgebung zur Schule gehen. Sie alle haben Pat*innen und Freund*innen gefunden, und enorme Fortschritte bei der Integration erzielt. Dass diese Hoffnung enttäuscht werden sollte, ahnten zu diesem Zeitpunkt wohl nur wenige.

Protokoll des Behördenversagens (Gastbeitrag) weiterlesen

Landkreis Bautzen stolpert ins Neuland (Gastbeitrag)

Gastbeitrag von Marcel Fischer

Der Landkreis Bautzen wagt sich anlässlich des bevorstehenden 10-jährigen Jubiläums in die sozialen Medien. Der Start kann aber getrost als Reinfall bezeichnet werden. Allerdings ist auch nicht alles schlecht. Schließlich hat der Landkreis StudiVZ nicht als das führende Netzwerk ausgemacht, sondern hat sich auf Facebook und Twitter angemeldet.

Landkreis Bautzen stolpert ins Neuland (Gastbeitrag) weiterlesen

Welche Strategie verfolgt die Neue Rechte? (Gastbeitrag)

Gastbeitrag von Birgit Kieschnick zu dem Artikel in der SZ vom 16.02.2018 zu den Ausfällen der AfD und der geäußerten Empörung durch Ministerpräsident Kretschmer.

Es lohnt sich, dazu den französischen Vordenker der Neuen Rechten  Alain de Benoist zu zitieren – sein Buch ist erschienen unter dem kämpferischen Titel: “Kulturrevolution von rechts”.

Benoist entwickelte in den frühen 80ern eine diskursive Strategie, die die deutschen Kulturrevolutionäre der Neuen Rechten sich heute begeistert aneignen: “Der Staat”, schreibt er, “kann den Besitz von Waffen oder die Verwendung von Sprengstoff verbieten, aber kann nur sehr schwer, ohne das Prinzip der freien Meinungsäußerung anzutasten, die Verbreitung eines Buches oder die Aufführung eines Schauspiels verbieten, die jedoch, wenn es darauf ankommt, Waffen darstellen können, die gegen ihn gerichtet werden”. Was Benoist meint: Besteht auf Eurem Recht, öffentlich Eure Meinung zu sagen – solang, bis es euren liberalen Gegnern zu viel wird – und sie ihre eigenen Wertvorstellungen aufgeben müssen. Kurzum: Lasst das System an sich selbst zugrunde gehen. (entnommen einem Beitrag im DLF von Kolja Mensing) Welche Strategie verfolgt die Neue Rechte? (Gastbeitrag) weiterlesen