Der vierte Prozess gegen die “Freie Kameradschaft Dresden” (FKD) und seine Angeklagten – umfassende Einlassungen aufgrund Verfahrensabsprache im Prozess erwartet (Gastbeitrag)

Den folgenden Beitrag habe ich gerade auf der Facebookseite von “Dresden Nazifrei” entdeckt. Da ich denke, dass ihn mehr Menschen lesen sollten, habe ich nach der Erlaubnis gefragt, ihn hier mit Euch zu teilen. Auf Facebook existieren zwei Beiträge, diese wurden hier auf dem Blog zusammengeführt. 

Im November 2018 startete der nunmehr vierte Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder und Unterstützer der Freien Kameradschaft Dresden (FKD). Angeklagt sind vier Männer im Alter zwischen 29 und 34 Jahren. Anklagepunkte sind die beiden Tage mit rechtsextremen Krawallen in Heidenau (21. und 22. August 2015), ein Angriff auf Geflüchtetenunterkünfte, der Angriff auf ein linkes Wohnprojekt und der Überfall auf den linken Szenestadtteil Leipzig-Connewitz.

Der vierte Prozess gegen die “Freie Kameradschaft Dresden” (FKD) und seine Angeklagten – umfassende Einlassungen aufgrund Verfahrensabsprache im Prozess erwartet (Gastbeitrag) weiterlesen

Freital (Gastbeitrag)

Gastbeitrag von Nico und Steffi Brachtel aus Freital 

Ach Freital, wirst bald 100 Jahre alt. 1921 gegründet als Arbeiter*innenstadt für das örtliche Stahlwerk und den Tagebau, bekannt als das „Rote Freital“. Die Weltfinanzkrise von 1928 ging an dir spurlos vorbei, die Werke waren gefragt und sicherten das Einkommen. Die nette kleine, gar idyllische, Stadt bei Dresden galt als Hochburg der Arbeiter*innen und der SPD. So auch in den 30er Jahren; Hitlers NSDAP fasste keinen Fuß, zu stark waren die sozialdemokratischen Ausrichtungen des Proletariats. Dennoch gab es auch in dieser Stadt Zwangsarbeiter.

Freital (Gastbeitrag) weiterlesen